Siegel Qualitätswanderweg traumtour

Tourdaten

  • Länge: 9,3 km
    Dauer: 3 h
    Höhenmeter: 433 m

Startpunkt

  • Bahnhof

Höhenprofil

  • Höhenprofil Eiszeitjägerpfad

Eiszeitjägerpfad

Brillenhöhle
Brillenhöhle - Urgeschichtliches Museum Blaubeuren

Vom Bahnhof geht es den Berg hinauf zur Brilllenhöhle. Durch das Felsenlabyrinth vorbei an der Küssenden Sau bietet die Ruine Günzelburg einen herrlichen Blick ins Achtal. Im malerischen Dorf Weiler queren Sie das Tal und folgen dem schmalen Pfad hinauf zum Geißenklösterle. Die hier entdeckten Elfenbeinfiguren und Flöten sind im Urgeschichtlichen Museum (urmu) ausgestellt. Über das Kühnenbuch wandern Sie zum Schillerstein. Nach einer Rast im nahegelegenen Gasthof öffnet sich der Blick über das Blautal und die Alb.

TIPPS:

Vom Fuße des Geißenklösterle aus können Sie auch einen Abstecher nach Schelklingen zum Fundort der Venus vom Hohle Fels machen (3 km).

Skulpturengarten Weiler, Im Weiher 12: In seinem Schrebergarten hat Künstler Martin Knaus verschiedene Holz- und Metallskulpturen ausgestellt. Infos auch unter www.artsartsarts.jimdo.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK