Welterbe "Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb"

Die Wiege der Kunst... hier in den Höhlen der Schwäbischen Alb wurden die ältesten figürlichen Kunstwerke der Menschheit geborgen. Die Venus vom Hohle Fels, der Löwenmensch oder das kleine Mammut vom Vogelherd werden auf ein Alter von 40.000 Jahre datiert. Die meisterhaft aus Mammutelfenbein geschnitzen Figuren sind spektakuläre Objekte eines umfangreichen Ensembles altsteinzeitlicher Funde.

Die Höhlen des Achtals und Lonetals wurden im Juli 2017 als UNESCO-Welterbe ausgezeichnet. Entdecken Sie die Geschichte der Welterbe-Höhlen und bestaunen Sie die faszinierenden Kunstwerke im Urgeschichtlichen Museum am Kirchplatz.

Die Geschäftsstelle Weltkultursprung hält weiter Informationen zu den Höhlen und Erlebnistälern im Ach- und Lonetal für Sie bereit.

Die Flöte aus dem Geißenklösterle

Ihr Kontakt

Gerne für Sie da

Urgeschichtliches Museum

Kirchplatz 10
89143 Blaubeuren
Telefon:
07344 9669-90
E-Mail:
Zum Seitenanfang