Pressemitteilung

Testpflicht im Freibad der BlautopfBäder enfällt


Überschreitet der Alb-Donau-Kreis an drei Tagen in Folge eine 7-Tage-Inzidenz von 35, müssen diese Lockerungen zurückgenommen werden. Die folgenden Einlassbedingungen bleiben weiterhin bestehen:

  • Erwerb einer Eintrittskarte am Kassenautomat (bar oder bargeldlos) oder im Besitz einer Berechtigungskarte der BlautopfBäder
  • innerhalb der maximalen Besucherzahl je Zeitblock
  • Kassenschluss     30 min vor Ende Zeitblock
  • Badeschluss         15 min vor Ende Zeitblock
  • Kinder unter 11 Jahren nur in Begleitung Erwachsener Personen
  • Besucherregistrierung zur Kontaktnachverfolgung
  • Handdesinfektion nach Einlass
  • Neu: Maximal 450 Badegäste pro Zeit-Slot am Tag
  • bei der Einlasskontrolle besteht Maskenpflicht

Wir dürfen Ihnen keinen Zutritt gewähren, wenn Sie …

  • typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich
  • Atemnot
  • neu auftretender Husten
  • Fieber
  • Geruchs- oder Geschmacksverlust

aufweisen

  • keinen Mund-Nasen-Schutz tragen wollen

Um möglichst vielen Gästen einen Besuch im Freibad ermöglichen zu können, wird es weiterhin 3 Zeitblöcke geben. Folgende Öffnungszeiten werden im Betrieb unter Pandemiebedingungen angeboten:

  • Zeitblock 1:     9:00 – 12:30 Uhr        3,5 Stunden
  • Zeitblock 2:     13:00 – 17:00 Uhr      4,0 Stunden
  • Zeitblock 3:     17:30 – 20:00 Uhr      2,5 Stunden

Kassenschluss           30 min vor Ende Zeitblock
Badeschluss               15 min vor Ende Zeitblock

Das Freibad schließt nach jedem Zeitblock eine halbe Stunde zur Reinigung und Desinfektion. Am Ende eines jeden Zeitblocks müssen alle Badegäste das Bad verlassen. Alle bisherigen Regelungen der Öffnungszeiten werden außer Kraft gesetzt.

Pressekontakt

Markus Späth, kaufm. Geschäftsführer
TWB-Technische Werke Blaubeuren GmbH, Kirchplatz 2, 89143 Blaubeuren
07344 92480 10
m.spaeth@blaubeuren.de
www.tw-blaubeuren.de

^
Redakteur / Urheber
Zum Seitenanfang