Stadtnachricht

18 neue Berufsanfänger und drei neue Berufe bei der Stadt Blaubeuren


Zum Einführungstag am 01.09.2021 konnte Bürgermeister Jörg Seibold zusammen mit Vanessa Ganser (Leitung Personal und Organisation) und Ronja Balzer (Ausbildungsleitung) achtzehn Berufsanfänger bei der Stadt Blaubeuren begrüßen.

Besonders viel Wert wurde auf den Bereich der Kindereinrichtungen gelegt um dem anhaltenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken. In diesem Jahr werden erstmals zwei Ausbildungsstellen als „staatlich geprüfte/r sozialpädagogische/r Assistent/in“ in den Kindertagesstätten „Märchenland“ in Gerhausen und „Kräuterwald“ in Sonderbuch angeboten. Darüber hinaus wurden zwei Studienstellen für das duale Studium „Sozialpädagoge/Sozialarbeiter – Schwerpunkt Kindheitspädagogik“ in der Kita „Kräuterwald“ in Weiler und in der Kita in Seißen geschaffen. Ebenso sind die FSJ-Stellen um zwei auf sieben Plätze erhöht worden. Die zusätzlichen FSJ-Plätze wurden in der Kita „Kräuterwald“ in Sonderbuch und in der Kita in Weiler eingerichtet.

Die erstmalig angebotene Ausbildung „staatlich geprüfte/r sozialpädagogische/r Assistent/in“ dauert drei Jahre, erfolgt dual, verteilt auf drei Tage Berufsschule und zwei Tage in der Kindereinrichtung und ist mit der Ausbildung als „Kinderpfleger/in“ gleichzusetzen. Der neue Ausbildungsberuf spricht die Zielgruppe der Schulabgänger mit einem Hauptschulabschluss oder Bewerber mit einer bereits abgeschlossenen Berufsausbildung an.

Der duale Studiengang zum „Sozialpädagoge/Sozialarbeiter – Schwerpunkt Kindheitspädagogik“ dauert 3,5 Jahre. In dieser Zeit sind die Studentinnen/ Studenten an zwei Tagen pro Woche in der Hochschule und an drei Tagen pro Woche in den Kindereinrichtungen. Ziel dieses Studiums ist es nicht nur Fachkräfte für die Kindereinrichtungen auszubilden und zu gewinnen, sondern diese auch als Führungskräfte für die Übernahme von Gruppen – bzw. Einrichtungsleitungen auszubilden.

Neben diesen Stellen wurden wie jedes Jahr zwei Stellen als „Anerkennungspraktikanten/innen zum/zur Erzieher/in bzw. /Kinderpfleger/in“ und drei Stellen zur „praxisintegrierten Ausbildung zum/zur Erzieher/in“ vergeben.

Im Rathaus konnte die Ausbildungsstelle zur/zum „Verwaltungsfachangestellten“ und die Stelle für ein duales Studium „Digitales Verwaltungsmanagement“, welche ebenfalls neu geschaffen wurde, besetzt werden.

Der Bachelor-Studiengang „Digitales Verwaltungsmanagement“ umfasst eine Regelstudienzeit von sechs Semestern. In jedem Semester verbringen die Studentinnen/ Studenten vier Wochen im Rathaus und unterstützen die Hauptverwaltung darin die voranschreitende Digitalisierung an das veränderte Informations- und Kommunikationsverhalten von Bürgerinnen und Bürgern anzupassen um auch zukünftig kundenfreundlich und leistungsfähig zu sein.

Die Stadt Blaubeuren bietet außerdem alle zwei Jahre im Rathaus den Bachelor-Studiengang „Public Management“ sowie jedes Jahr eine Stelle für einen Bundesfreiwilligendienst, wahlweise im Bauhof oder in der Feuerwehr, an.

Neue Auszubildende der Stadt mit Herrn Seibold, Frau Ganser und Frau Balzer

1. Reihe links: Bürgermeister Jörg Seibold; 1. Reihe rechts: Frau Vanessa Ganser (Personalleitung), 2. Reihe rechts: Frau Ronja Blazer (Ausbildungsleitung)

^
Redakteur / Urheber
Zum Seitenanfang