Titel Radwanderbus

Stadtnachricht

Ausflugstouren mit Bus und Bahn
RadWanderBusse & Bahnen starten am 1. Mai


Die Busse und Bahnen im Überblick:
  • Rad-Wanderbus Laichinger Alb mit Fahrradtransport. Der Bus fährt von Blaubeuren über Heroldstatt und Westerheim nach Laichingen und zurück. Eingeplant sind zwei Hin- und Rückfahrten am Vormittag und je zwei am Nachmittag.
  • Rad-Wanderbus Lautertal mit Fahrradtransport. Der Bus fährt von Munderkingen über Obermarchtal und Rechtensein ins Große Lautertal bis nach Münsingen und zurück. Eine Hin- und Rückfahrt erfolgt am Vormittag, zwei Fahrten am Nachmittag.
  • Lautertal-Freizeitbus mit Fahrradtransport (Firma Bayer). Der Bus startet in Ehingen und fährt über Dächingen, Granheim und Frankenhofen nach Münsingen und von dort durchs Große Lautertal nach Hayingen und Zwiefalten. Es sind 2 Fahrten von Ehingen nach Münsingen eingeplant und 3 Pendelfahrten im Großen Lautertal zwischen Münsingen und Zwiefalten.
  • Biosphärenbus mit Fahrradtransport. Der Bus startet in Münsingen und fährt rund um den ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen. Zwei Haltestellen (Heroldstatt und Feldstetten) befinden sich im Alb-Donau-Kreis. Insgesamt finden drei Rundfahrten statt. Und es gilt: die Fahrt im Biosphärenbus inkl. Fahrradmitnahme ist für alle Fahrgäste kostenlos.
  • RadWanderBus Schwäbische Alb mit Fahrradtransport. Der Bus kommt aus dem Landkreis Esslingen und fährt von Oberlenningen über Schofpfloch nach Westerheim und Laichingen und wieder zurück. Es sind 5 Hin- und Rückfahrten vorgesehen.
  • Schwäbische Alb-Bahn mit Fahrradtransport. Historische Schienenbusse fahren von Schelklingen durchs Schmiechtal nach Münsingen und weiter bis nach Engstingen. Die erste Fahrt am Vormittag startet sogar ab Ulm, ebenso geht die letzte Fahrt am Abend bis Ulm. Tagsüber sind zwischen Schelklingen und Münsingen 6 Pendelfahrten und zwischen Münsingen und Engstingen 3 Pendelfahrten eingeplant.
  • Lokalbahn und Alb-Bähnle mit Fahrradtransport. Dampf- und Museumszüge verkehren von Amstetten nach Gerstetten (Lokalbahn) bzw. auf der Schmalspurbahn von Amstetten nach Oppingen (Alb-Bähnle). Es sind 4 Hin- und Rückfahrten eingeplant.
 
Mit den Angeboten möchte der Alb-Donau-Kreis die vielfältigen Möglichkeiten zur Nutzung des Freizeitverkehrs mit Bussen und Bahnen aufzeigen und gerade an Sonn- und Feiertagen Ausflüge ohne Auto auf die Alb, an die Donau, ins Große Lautertal, Schmiechtal oder ins Biosphärengebiet unterstützen.
 
Infoprospekt mit Fahrplänen, Karte und Ausflugstipps
Der neu aufgelegte Prospekt „Rad-Wander – Busse&Bahnen 2018“ fasst alle wichtigen Informationen zusammen. Er beinhaltet eine Übersichtskarte mit den einzelnen Freizeitlinien und die aktuellen Fahrpläne für 2018. Darüber hinaus sind Tourentipps zum Radeln und Wandern, Ausflugsziele und Veranstaltungen aufgeführt. Der Prospekt ist erhältlich in der Touristinformation Blaubeuren, im Stadthaus in Ulm (Tourist-Info), beim Landratsamt Alb-Donau-Kreis in Ulm (Schillerstraße) und bei den Bürgermeisterämtern im Alb-Donau-Kreis.

Die Fahrpläne und Infos stehen auch im Internet unter http://www.tourismus.alb-donau-kreis.de/de/urlaubsthemen/e-bike-radservice-radbusse/rad-wanderbusse-bahnen
 
Fahrscheine
Es gelten die Tarife der Donau-Iller-Nahverkehrsverbund-GmbH (DING), wobei die Fahrradmitnahme kostenlos ist. Für Fahrgäste aus dem DING-Gebiet wird die kostengünstige „DING-Tageskarte Gruppe“ für 17,- Euro (gültig für bis zu 5 Erwachsene) empfohlen. Sie gilt auf allen genannten Freizeitlinien, außer für Dampfzugfahrten.
 
Weitere Auskünfte erhalten Sie bei der Tourismusförderung des Alb-Donau-Kreises, Tel. 0731.185-1238 oder www.tourismus.alb-donau-kreis.de

Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber
Landratsamt Alb-Donau-Kreis

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK