Stadtbauamt/Bauleitplanung

Ihre Ansprechpartnerin:

Manuela Baier-Juric

Stadtnachricht

Aufstellung und öffentliche Auslegung des Bebauungsplans Nr. 7.06.00 "Buchackerweg" in Blaubeuren-Sonderbuch
Amtliche Bekanntmachung


Der Gemeinderat der Stadt Blaubeuren hat in seiner Sitzung am 19.09.2017 die Aufstellung sowie die öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB von folgendem Bebauungsplan in Blaubeuren-Sonderbuch beschlossen:
"Buchackerweg"
 
Der Bebauungsplan wird gemäß § 13b BauGB als Bebauungsplan zur Einbeziehung von Außenbereichsflächen im beschleunigten Verfahren durchgeführt. Entsprechend § 13b BauGB kann ein Bebauungsplan mit einer Grundfläche von weniger als 10.000 m², durch die die Zulässigkeit von Wohnnutzungen auf Flächen begründet wird, die sich an im Zusammenhang bebauten Ortsteile anschließen im beschleunigten Verfahren aufgestellt werden.
 
Auf eine frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB sowie auf einen Umweltbericht gemäß § 13a Abs. 3 BauGB wird dabei verzichtet. Ebenso unterliegt das Vorhaben nicht der Pflicht der Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung nach dem Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetz.
 
Der räumliche Geltungsbereich umfasst den nördlichen Teilbereich des Flurstücks Nr. 180 der Gemarkung Sonderbuch mit einer Gesamtgröße von ca. 11.926 m².
 
Innerhalb des Plangebiets ist für den nördlichen Bereich des Flurstücks Nr. 180, Gemarkung Sonderbuch eine Nachnutzung der aufgelassenen landwirtschaftlichen Hofstelle durch eine Wohnnutzung vorgesehen. Dabei ist der Abriss einzelner baulichen Anlagen sowie die Nachverdichtung des Grundstücks mit Einzelhäusern geplant.
 
Der nördliche Bereich des Flurstücks Nr. 180 ist dem Außenbereich gemäß § 35 BauGB zuzuordnen. Gemäß § 35 Abs. 1 BauGB sind im Außenbereich nur "privilegierte Vorhaben" zulässig, in erster Linie solche, die einem land- oder forstwirtschaftlichen Betrieb dienen. Die Errichtung von Wohngebäuden erfüllt die Voraussetzung der Privilegierung nicht.
 
Der südliche Teilbereich des Flurstücks Nr. 180 liegt innerhalb der "Klarstellungssatzung und Einbeziehungs-, Ergänzungssatzung Sonderbuch" aus dem Jahr 2004.
 
Zu der Planung liegen folgende umweltbezogene Informationen vor:

Art der vorhandenen Information Verfasser Themen
Begründung zum Bebauungsplan Büro für Stadtplanung,
Zint & Häußler GmbH
Stand 24.08.2017
Grünordnerische Maßnahmenkonzeption
Artenschutzrechtliche Vorabschätzung Büro für Landschaftsplanung und Artenschutz,
Dr. Andreas Schuler
Stand 02.10.2017
Untersuchung der möglichen Beeinträchtigungen durch das Vorhaben auf vorhandene Lebewesen

Ziel und Zweck der Planung werden
vom 06.10.2017 bis einschließlich 10.11.2017
 
in der Stadtverwaltung Blaubeuren, Stadtbauamt, Zi. 30, Karlstraße 2, 89143 Blaubeuren, öffentlich dargelegt und mit allen interessierten Bürgern erörtert. Es besteht die Möglichkeit, sich bis einschließlich dem 10.11.2017 schriftlich zu den Bebauungsplanabsichten zu äußern.
 
Die Unterlagen stehen zudem unter www.blaubeuren.de in dem Reiter Aktuelles - Stadtnachrichten zur Einsicht bereit.
 
Es wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag nach § 47 VwGO (Normenkontrolle) unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Begründung Bebauungsplan Buchackerweg
Bebauungsplan und textliche Festsetzung Buchackerweg A4
Bebauungsplan und textliche Festsetzung Buchackerweg A0 
Artenschutzrechtliche Prüfung Buchackerweg
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber
Stadtverwaltung Blaubeuren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK