Hammerschmiede am Blautopf

Blautopfstraße 9
89143 Blaubeuren
0 73 44 / 92 10 27
E-Mail senden / anzeigen

COVER_DVD_Mythos_Blautopf

"Mythos Blautopf" -Expedition ins Dunkel

Filmvorführung:
Palmsonntag - 1 November
täglich von 10-17 Uhr immer zur vollen Stunde

zur Webseite

Hammerschmiede am Blautopf

Wer über die Türschwelle der Hammerschmiede schreitet, tritt förmlich in ein anderes Jahrhundert: Authentisch ist eine historische Schmiedewerkstatt dargestellt, in der über viele Jahre Eisen geschlagen und Werkzeug hergestellt wurde.

Ausstellungsraum in der Hammerschmiede

Die Lage am Blautopf war ideal, bedeutete doch der beständige Wasserfluss eine unerschöpfliche Energiequelle, die mittels Wasserrad in die Schmiede geleitet wurde. Noch heute kann die Anlage zur Demonstration der früheren Arbeitsweise in Betrieb gesetzt werden.

Geschichte:
Im Jahre 1804 hat der Huf- und Waffenschmied Abraham Friedrich die Genehmigung für eine Hammerschmiede mit Schleiferei von der Stadt Blaubeuren erhalten. Die Hammerschmiede wurde bis 1889 in Ihrer ursprünglichen Art betrieben. Anschließend wurde sie in eine mechanische Werkstatt umgestaltet, die bis 1956 funktionstüchtig war.

Anfang der 60iger Jahre hat man sich auf die Tradition des Blautopfhauses besonnen und war der Ansicht, diese attraktiv zu machen. Auf der Suche nach einer Hammerschmiede fand man in Bad Oberdorf (Allgäu) die geeignete Einrichtung. Nach dem Ausbau des Blautopfhauses wurde die Hammerschmiede in 2 jähriger mühevoller Arbeit eingebaut. Seit Mitte der 60iger Jahre kann sie in ihrer ursprünglichen Funktion wieder besichtigt werden.